Wolf und Luchs

Wolf

Die Winterjagd auf Wolf kann verschieden durchgeführt werden.

Wir bieten an:

„Die Lappjagd“ – eine kollektive Jagd auf Wolf. Es wird nach den Wolfspuren gesucht und dann wird ein ausgewähltes Waldgebiet verlappt – also mit einer Schnur und bunten Fähnchen umspannt. Die Lappstatt kann in ihrem Umfang 6 Kilometer erreichen. Die Schießstände werden innerhalb der Lappstatt bestimmt, die Treiber drücken die Wölfe von ihren Schlafstellen. Die Wölfe bewegen sich in diesem umschlossenen Bereich und kommen so zur Strecke. Die Schussentfernung beträgt bis 50 Meter.

"Treibjagd mit Schneemobil" – nach dem Aussuchen der Spuren drücken die Treiber die Wölfe zu den Schießständen oder verfolgen sie mit den Schneemobilen zusammen mit den Jägern. Die Schussentfernung beträgt bis 50 Meter.

"Ansitzjagd" – eine individuelle Jagd am Abend oder in der Nacht beim Mondschein am Köderplatz.

Die Jagdwaffe – empfehlenswert sind Jagdflinten, Kaliber 12. Die Jagdmunition – Kartätsche im Durchmesser ab 6 mm. Bei der Ansitzjagd kann auch eine Büchse mit dem Zielfernrohr, mit einem Nachtsicht- bzw. Warmsichtgerät benutzt werden. Die Jagdmunition – nur Teilmantelkugel (expansive). Das Probeschießen im Revier ist Pflicht!

Die Jagdausrüstung - Kleidung und Schuhe für die Temperaturen von -5 bis -25 Grad C, Taschenlampe, Jagdmesser, Batterien, Putzzeug für die Waffe.

Die Jagd auf Wolf kann man bis 28. Februar kombinieren mit:

  • - Ansitzjagd auf Schwarzwild;
  • - Treibjagd auf Luchs mit Hunden

Der Jäger muss körperlich gut vorbereitet sein. Durch das Revier fährt man mit dem Auto, Schneemobil und läuft auch Ski bis 2 km.

Luchs

Jagd auf Luchs – Treiben, mit Hunden – ist eine kollektive Winterjagd bei der ausreichenden Schneedecke. Getrieben wird am Tage (ca. von 9:00 bis 17:00)) – die Treiber mit den Hunden drücken Luchs zu den Schießständen zu, falls der Luchs von den Hunden auf den Baum getrieben ist, kommt der Jäger auf die Schussentfernung zu.

Die Jagdwaffe – empfehlenswert sind Jagdflinten, Kaliber 12. Die Jagdmunition – Kartätsche im Durchmesser ab 6 mm, Schrot № 00. Möglich ist auch eine Büchse mit dem Zielfernrohr. Die Jagdmunition – nur Vollmantelkugel. Das Probeschießen im Revier ist Pflicht!

Die Jagdausrüstung - Kleidung und Schuhe für die Temperaturen von -5 bis -25 Grad C, Taschenlampe, Jagdmesser, Batterien, Putzzeug für die Waffe.

Die Jagd auf Luchs kann man bis 28. Februar kombinieren mit:

  • - Ansitzjagd auf Schwarzwild;
  • - Jagd auf Wolf

Der Jäger muss körperlich gut vorbereitet sein. Durch das Revier fährt man mit dem Auto, Schneemobil und läuft auch Ski bis 2 km.

 Jagdzeiten:   von 01. Januar bis 30. März inklusiv
 Jagdgruppe:   2-3 Jäger
 Jagdreisedauer:   nicht weniger als 4 Tage

Arrangementkosten:

 Unterlage Preis, EUR
 Einladung  70
  Waffen-Einfuhr/Ausfuhrgenehmigung  100
  Veterinärpapiere  35
  SITES-Papiere (Luchs, Wolf)  150

Transfer

 Anzahl der Jäger   Auto/Kleinbus Kazan-Revier-Kazan, EUR
  1 Jäger   150

Service auf der Jagd:

 Dienstleistung   Preis, EUR
  Service auf der Jagd für 1 Jäger*   205 pro Tag

* Service schließt ein:

  • - Unterbringung und Vollverpflegung im Jagdrevier
  • - Jagdführung
  • - alle Fahrten im Jagdgebiet
  • - Dolmetscher je Gruppe
  • - Vorpräparation der Trophäen

Abschußgebühren:

 Trophäe   Preis, EUR
  Wolf   900
  Luchs   1400


Яндекс цитирования Rambler's Top100